vegan, fruchtige

Spitzbuben mit Mandeln

Vegane Spitzbuben mit Mandeln

Heute möchte ich einen echten Klassiker unter den Plätzchen mit euch teilen. Die leckeren Spitzbuben mit Mandeln und fruchtiger Marmelade gefüllt, dürfen für mich an Weihnachten nicht fehlen und schmecken, auch in der veganen Variante, super lecker.

Die mit Marmelade gefüllten Plätzchen sind auch unter anderen Namen bekannt, wie Linzer Augen, Terrassenplätzchen oder Hildabrötchen. Mir ist es eigentlich egal, wie man sie nennt, die Hauptsache ist, dass sie schmecken. 🙂

Spitzbuben Plätzchen backen

Für mich gehört Plätzchen backen einfach zu Weihnachten dazu. Den Teig mit den Händen kneten und ausrollen, Weihnachtslieder hören und mitsingen und mit einem lächeln im Gesicht, voller kindlicher Vorfreude, Plätzchen ausstechen. Wenn dann das ganze Haus nach frisch gebackenen Keksen duftet, fühle ich mich sofort in meine Kindheit versetzt und freue mich wie ein Honigkuchenpferd.

Spitzbuben Teig ohne Ei

Der “buttrige” Teig für diese leckeren veganen Spitzbuben mit Mandeln, besteht aus Dinkelmehl, Mandeln, Puderzucker, Vanille und als Ersatz für die Butter, habe ich die grüne Alsan verwendet. Ich habe mich hier bewusst für die grüne Alsan entschieden, da sie formstabiler ist und ich auf jeden Fall verhindern wollte, dass die Plätzchen auseinanderlaufen. Ihr könnt auch gerne eine andere Margarine verwenden, mit dieser klappt es aber bestimmt. 

Bei der Verarbeitung, habe ich immer darauf geachtet, dass der Teig, den ich gerade nicht brauche, wieder in den Kühlschrank kommt. Um zu gewährleisten, dass die Spitzbuben ihre schöne Form beibehalten, ist es immer ratsam, relativ zügig zu arbeiten, sodass die ausgestochenen Plätzchen, so kühl wie möglich, in den vorgeheizten Backofen wandern. Wenn sie sich goldbraun färben, sind sie perfekt und können rasch aus dem Ofen geholt werden und nach einer kurzen Abkühlzeit auf ein Abkühlgitter umgesetzt werden.

Spitzbuben mit Mandeln und Marmelade

Ich habe die leckeren Spitzbuben mit Aprikosen/Marillenmarmelade und Himbeermarmelade gefüllt. Wer klassische Linzer Augen backen möchte, sollte seine Plätzchen mit Johannisbeermarmelade bestreichen. So oder so, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und ihr könnt euch hier komplett austoben. Vielleicht habt ihr ja noch eine außergewöhnliche, selbstgemachte Marmelade im Schrank stehen, die ganz ausgezeichnet zu dem lecker buttrigen Gebäck passen könnte?

Spitzbuben Plätzchen Rezept

Tabea-Santana
Die leckeren Spitzbuben mit Mandeln und fruchtiger Marmelade gefüllt, schmecken super lecker und dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen
No ratings yet
Vorbereitungszeit 2 Stdn. 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Gebäck, Kekse, Kleinigkeit, Plätzchen
Land & Region Deutsch, Österreichisch
Portionen 50 Stück ca.

Equipment

  • Plätzchenausstecher für Spitzbuben
  • Teigroller

Zutaten
  

  • 300 g Dinkelmehl Typ 630
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanillepulver
  • 1 TL Zitronenschale optional
  • 200 g Margarine Empfehlung: Alsan
  • 30 ml Sojamilch
  • 200 g Marmelade- Aprikose

Anleitungen
 

  • Dinkelmehl zusammen mit Mandeln, Puderzucker, 1 Prise Salz, Vanillepulver und Margarine in Stückchen, in eine Schüssel geben. Alles mit Knethaken eines Handrührgerätes, einer Küchenmaschine oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Nach Bedarf ein bisschen Sojamilch hinzufügen, sodass ein schöner homogener Teig entsteht.
  • Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für mind. 2 Stunden kalt stellen.
  • Bleche mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen.
  • Den Teig durchkneten, vierteln ( den restlichen Teig wieder kühl stellen)  und auf bemehlter Fläche 3 mm dünn ausrollen.
  • Nun geht es ans Plätzchen ausstechen. Jedes zweite Plätzchen mit einem Spitzbubenausstecher ausstechen. Die Plätzchen auf den Blechen im Ofen in 10 – 12 Minuten goldgelb backen und auf einem Abkühlgitter auskühlen lassen.
  • Die Plätzchendeckel mit Puderzucker bestäuben und die Böden mit passierter Marmelade bestreichen. Den Deckel vorsichtig draufsetzen und so mit allen Plätzchen weiter verfahren.
  • Die Plätzchen in eine Keksdose füllen und an einem kühlen und dunklen Ort lagern. Den ersten Tag sind die Spitzbuben noch etwas knusprig, werden jedoch im Laufe der Zeit, ganz zart und mürbe.
Keyword fruchtig, winterlich, zart
Hast du dieses Rezept probiert ?Erwähne gerne @tabea.santana

Über mich

Hallo, ich bin Santana, schön das du da bist. Hier findest du Tipps  zum Thema Yoga und Reisen, sowie leckere vegane Rezepte. Mir macht es sehr viel Spaß meine Inspirationen mit anderen zu teilen und dafür möchte ich diesen Blog hier nutzen. Viel Spaß beim stöbern.

Follow me

YouTube
Instagram
Pinterest

Letzte Beiträge

Abend Yoga Flow zum Einschlafen

Yoga

YOGA zur Stärkung des Rückens

Yoga

Geführte Meditation, um dein inneres Kind zu heilen

Yoga
Instagram
Something is wrong.
Instagram token error.

Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.